Jubiläum: 2 Jahre Guns Hunting BBQ

Jubiläum: 2 Jahre Guns Hunting BBQ

Schon wieder ein Jubiläum: Ein Jahr ist wieder vorbei und es gibt diesen Blog nun schon zwei Jahre… Man man man. Ich wollte einmal ein kleines Update geben was so im letzten Jahr alles passiert ist…

Leider ist seit dem letzten Jubiläum, dem ersten Jahrestag, auf dem Blog nicht so viel passiert. Das hat den Grund, dass meine Frau und ich das Jahr einfach sehr viel zu tun hatten und gesundheitlich angeschlagen waren. Aber nun mal nach und nach:

 

GUNS:

  • Meine Frau und ich haben den Sportschützenverein gewechselt. Irgendwie geht da doch eine Menge Zeit und Energie drauf, den richtigen Verein für sich zu finden. Nun sind wir aber gut im neuen Verein angekommen und hoffen dort lange zu bleiben 🙂
  • Sportlich war mein absolutes Highlight, dass ich bei meiner ersten Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft, den dritten Platz belegen konnte und eine Bronzemedallie erhalten habe. Sportlich definitiv ein Höhepunkt für mich.
  • Über ein tolles Schnäppchen bei Egun konnte ich mich dann auch noch freuen: Ich habe eine Maverick 88 mit Wechsellauf für sehr kleines Geld erstanden 😉 .
  • Momentan läuft die Ruger MK IV mit CCI Standart Munition sehr zuverlässig, so dass ich im neuen Verein öfter auf Fallscheibe trainieren konnte.

 

Hunting:

Allgemein war ich, zum Leid meiner Frau, sehr häufig auf Jagd. Ab und an habe ich auch eine Story auf Instagram reingestellt. Ich hatte gefühlt sehr viel Waidmansheil und bin sehr dankbar diese Erfahrungen gemacht zu haben und erinnere mich gerne an alle Erlebnisse. Die wichtigsten Erlebnisse will ich einmal kurz ansprechen:

  • Anfang des Jahres habe ich erfolgreich an einem Fallenjagdlehrgang teilgenommen. Ich fand den Lehrgang sehr interessant und muss Wildmeister Thomas Berner loben, der mit viel Erfahrung eine Menge Wissen super vermitteln konnte!
  • Direkt nach dem Lehrgang habe ich die Jagd und Hund Messe in Dortmund besucht. Es gab aber nicht wirklich was Interessantes zu berichten.
  • Während der Sommer-Fuchswoche habe ich einen Fuchs be- bzw. unterschossen, was erst durch die Kontrolle des Anschusses mit Hund festgestellt wurde. Trotz der “Erleichterung” den Fuchs nicht krank geschossen zu haben, war das eine beschissene Nacht für mich.
  • Im Sommer war ich auf meiner ersten Maisdrückjagd, wo ich auch gut Anblick hatte, aber leider kein freies Schussfeld.
  • Bei einer späteren Jagd während der Maisernte konnte ich meine ersten Kaninchen mit der Flinte erlegen.
  • Etwas später hatte ich bei einer Drückjagd Glück und konnte zusammen mit einem Freund mein erstes Stück Schwarzwild zur Strecke bringen.
  • Mein absolutes Highlight war eine “Hubertus”-Treibjagd. Hier konnte ich ca. 20 min nach dem Start des ersten Treiben meinen ersten Fuchs erlegen. Da kein weiterer Rotrock fiel, war ich auch direkt Jagdkönig. Der Tag wurde mit einem sehr gemütlichen Schüsseltreiben abgerundet. Es ist schwer mit Worten zu beschreiben, wie gut mir der Tag gefallen hat.
  • Ich konnte etwas später im Jahr meine erste Stockente erlegen und war direkt mit “netten” Jagdgegnern konfrontiert die kräftig am schimpfen waren. Aber bis jetzt gab es noch keine Anzeige, wie es uns eigentlich versprochen wurde 😉
  • Direkt Anfang 2020 habe ich dann auch noch ein Stück Rehwild erlegen können…

Jagdlich war dieses Jahr für mich also wirklich sehr sehr spannend und erfolgreiche. Aber schauen wir mal was ich beim nächsten Jubiläum so schreiben werde 😉

 

BBQ:

Leider war 2019 nicht so das BBQ-Jahr für mich und meine Frau. Der Grill wurde zwar ein paar mal angefeuert, aber der Smoker blieb kalt.
Dafür habe ich einen Slowcooker gekauft und die ersten Versuche damit unternommen. Auch habe ich das erste mal selbst Fermentiert. Sobald diese Rezepte ausgereift sind, werde ich sie hier veröffentlichen.

 

 

Danksagung:

Vielen Dank allen, die im letzten Jahr diesen Blog gelesen und kommentiert haben. Ich hoffe, dass es dieses Jahr etwas mehr Content geben wird. Ideen, Themen und Material sind reichlich vorhanden. Leider scheitert es aber immer an der Zeit, die mir zum Schreiben eines Blogbeitrags zur Verfügung steht. … So ist auch dieser Beitrag zum Jubiläum eine Woche später veröffentlicht als geplant.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.