Big Tasty Bacon Burger Copycat

Big Tasty Bacon Burger Copycat

Hier ist mein Big Tasty Bacon Burger Copycat Rezept. Wer kriegt den besseren Burger hin? McD oder ich? … Wir werden es sehen…

Big Tasty Bacon Burger von McD:

Aufmerksam auf den Burger bin ich durch diese kultig vernichtende Kritik geworden (Link zum Video weiter unten):

“Ich habe bis jetzt schon so ca. 50 Big Tasty gegessen und immer waren sie -warm und lecker. Und Heute habe ich den ersten Big Testy Burger gehabt, wo der Käse schon an der Verpackung fest geschmolzen war! Das heißt das Teil liegt da hinten schon 20 Minuten und der Burger hat nichts mehr mit einem Big Tasty zu tun gehabt, bis auf das aussehen!”

Angeblich soll der kritische Junge mittlerweile verstorben sein. Keine Ahnung ob das ein Hoax oder Gerücht ist. Egal wie: Den Burger gibt es immer noch!

Im August 2016 hat McDonalds den Burger dann dauerhaft in sein Programm aufgenommen. Und da ich wieder angefangen hatte Fleisch zu essen, war es an der Zeit diesen Burger zu testen. Seitdem auch ich einige von diesen Burgern verdrückt habe und sie immer lecker fand, war es nun langsam an der Zeit den Big Tasty Bacon Burger zu Hause nachzubauen.

Analyse des Big Tasty Bacon:

Original Big Tasty Bacon Burger
Original Big Tasty Bacon Burger

Die Zutaten des Burgers sind überschaubar und finden sich mit Kommentaren etwas weiter unten wieder.
Patties werden bei McD auf einem Kontakgrill zubereitet… Naja ich denke ein Smashed Burger kommt dem sehr nahe!
Was schwierig zu kopieren wird: die Sauce!!!
McD selbst schreibt folgendes: “Die Big Tasty® Bacon Sauce enthält übrigens einen ordentlichen Klecks Sauerrahm und eine besondere Gewürzrezeptur, die für ein rauchig-pikantes Aroma sorgen.”
– Nun gut… Ich habe im Internet einige Rezepte zur Sauce gefunden, aber keins enthält Sauerrahm. Ev. kann man da in Zukunft noch ein wenig rumprobieren. Aber die von mir beschriebene Sauce kam schon relativ nah an das Original ran.

 

Zutaten:

Sauce:

  • 6 EL Mayo – “Gut und Günstig” soll besser sein, da weniger Essig drin ist.
  • 2 EL Ketchup
  • 1 TL Liquid Smoke – Stubs Hickory Liquid Smoke
  • 1 TL Pfeffer

Burger:

  • Sesam Bun
  • Eisbergsalat
  • Salz und Pfeffer
  • Emmentaler Käse – ich habe lieber Cheddar genommen. Für den originalen Geschmack solltet Ihr Emmentaler nehmen!
  • Bacon
  • Tomate
  • weiße Zwiebel
  • Rinderhack

Zubereitung:

  • Die Zutaten für die Sauce in einer Schale geben und gut vermischen. Die Sauce dann in den Kühlschrank stellen und warten bis Ihr den Burger baut..
  • Zwiebel und Tomate klein schneiden und den Salat zerpflücken.
  • Bacon in einer Pfanne schön kross anbraten
  • Hack mit Salz und Pfeffer würzen, Portionieren und zu Kugeln formen. – Ich verwende ca 170g für ein Patty.
  • Fleischbällchen auf eine Griddle Plate legen und mit einem Smasher platt drücken. – Der Ballistic Smasher ist  dafür perfekt!
  • Patty einmal wenden und auf beiden Seiten kross anbraten.
  • Das Bun bei Bedarf antoasten
  • Zum Schluß den Burger wie auf den folgenden Bildern zusammenbauen:
  • Reihenfolge: Bun, Käse, Patty, Sauce/Käse, Bacon,Tomate, Salat, Zwiebel, Sauce, Bun. – FERTIG!

Aufbau:

Big Tasty Bacon Zubereitungf
Big Tasty Bacon Zubereitung

 

Bilder:

Original Big Tasty Bacon Burger:

Zubereitung:

Vergleich:

Fazit:

Ja was kann man für ein Fazit ziehen? – Der Burger kommt schon recht nah an das Original ran.
Ich hätte nicht gedacht, dass der Cheddar so einen Unterschied macht. Für die original Big Tasty Bacon Erfahrung solltet Ihr definitv Emmentaler Käse verwenden.
Auch die Sauce kommt durch den Liquid Smoke nach an das Original ran. Aber man sollte doch noch ein wenig mit Sauerrahm herum probieren.
Durch die größere Menge Fleisch und Bacon beim selbst gemachten Big Tasty Bacon, ist der Burger für mich um einiges gehaltvoller als das gekaufte Original.
Wobei zu erwähnen ist, dass durch die “Pimp your Burger”-Aktion bei McD man sich ein zweites Patty und extra Bacon drauf legen lassen kann! Kostet halt nur mehr 😉

 

Dem aufmerksamen Leser wird nun ein Fehler aufgefallen sein, den ich hier zugeben muss: Auf dem Patty ist beim originalen Big Tasty Bacon Burger eine Scheibe Schmelzkäsezubereitung. Das ist mir im Nachhinein auf den Fotos aufgefallen. In der Küche sah der Klecks aus wie Sauce… Egal. Passiert 😉

 

 

Links*:

Video von der Kritik: 

 

Ein weiteres Burgerrezept findet Ihr hier: Schmusis Honeymoon Burger

 

 

Originale Big Tasty Bacon Produktseite

Rezept drucken
Big Tasty Bacon
Zutaten Big Tasty Bacon
Menüart BBQ
Küchenstil BBQ
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 0 Minuten
Portionen
Burger
Zutaten
  • 6 EL Mayo
  • 2 EL Tomatenketchup
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Liquid Smoke
  • 1 Stk Sesam Bun
  • 1 Stk Eisbergsalat
  • 1 Prise Salz & Pfeffer
  • 2 Scheiben Emmentaler Käse
  • 3 Streifen bacon
  • 1 Scheibe Tomate
  • 1 Ring weiße Zwiebel
  • 170 g Rinderhack
Menüart BBQ
Küchenstil BBQ
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 0 Minuten
Portionen
Burger
Zutaten
  • 6 EL Mayo
  • 2 EL Tomatenketchup
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Liquid Smoke
  • 1 Stk Sesam Bun
  • 1 Stk Eisbergsalat
  • 1 Prise Salz & Pfeffer
  • 2 Scheiben Emmentaler Käse
  • 3 Streifen bacon
  • 1 Scheibe Tomate
  • 1 Ring weiße Zwiebel
  • 170 g Rinderhack
Zutaten Big Tasty Bacon
Anleitungen
  1. Zutaten für die Sauce in einer Schale geben und gut vermischen
  2. Zwiebel und Tomate klein schneiden und den Salat zerpflücken
  3. Bacon kross anbraten
  4. Hack mit Salz und Pfeffer würzen, Portionieren und zu Kugeln formen
  5. Fleischbällchen auf eine Griddle Plate platt drücken
  6. Burger zusammenbauen: Bun, Käse, Patty, Sauce/Käse, Bacon,Tomate, Salat, Zwiebel, Sauce, Bun

 

 

2 Gedanken zu „Big Tasty Bacon Burger Copycat

    1. Nein das ist sie leider nicht. Den Unterschied schmeckt man sofort. Ja, Develey stellt die Saucen her. Aber die White BBQ ist NICHT die tasty sauce – sie ist lediglich daran angelehnt und schmeckt leider weit nicht so gut. Lieber selber machen.

      Ich mache sie aktuell so – es kommt schon nahe ans original heran aber immer noch nicht zu 100%, würde sagen zu 95% und somit näher als alles was ich versucht habe und es waren wirklich viele Versuche.

      Zutaten:
      5 El Mayo
      1 EL Ketchup
      1 TL Creme Fraiche / Sauerrahm
      1 TL Flüssigrauch (gibt es bei Amazon)
      1 EL Ahornsirup (oder 1TL Zucker mit Bissl warmen Wasser auflösen)
      Pfeffer
      1/2 TL Marmite ( aus UK und NL bekannt, Hefeextrakt, gibt es bei Amazon)
      1 TL Stärke

      Das alles gut vermischen und im Kühlschrank kalt stellen.

      Das Ergebnis ist super lecker und kommt echt an das Original ran. Jedenfalls viel näher als die weiße BBQ sauce von Develey oder dem Rezept aus dem Blog hier. Tipp: Das marmite und der Flüssigrauch reichen für viele viele Portionen, so dass es das Geld wert ist wenn man öfters Burger macht. Das Marmite ist ein Aufstrich fürs Brot aus Hefeextrakt. Schmeckt pur überhaupt nicht – verbessert die sauce jedoch spürbar (Hefeextrakt ist im Prinzip ein Geschmacksverstärker)

      Viel Spaß beim nachkochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.