Pulled Chicken

Pulled Chicken

Nachdem wir das Rezept der Sizzle Brothers angeschaut hatte, hatten meine Frau und ich definitv Heisshunger auf Pulled Chicken. Die Zubereitung soll nicht lange dauern und die Zutatenliste war nicht lang. Also ein perfektes Essen für einen Sonntagnachmittag …

 

Zutaten:

 

Vorbereitung:

Für den Anfang wird ein indirektes Setup im Grill benötigt. Man sollte unter das Fleisch eine kleine Schale mit Wasser stellen um heruntertropfendes Fett aufzufangen.

Zubereitung:

  • Die Hühnerbrust von beiden Seiten gut mit dem BBQ-Rub würzen.
  • Das Fleisch ca. 30 min indirekt bei 150°C grillen. Dazu gerne Kirschholzchips für etwas Rauch in die Kohle schmeissen.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebel in Ringe schneiden und mit der Ananas und etwas Saft in eine Edelstahl Ofenform geben.
  • Die gesmokete Hühnerbrust auf die Zwiebel bzw. Ananas legen und etwas Currysoße darüber geben.
  • Ofenform mit Alufolie dicht(!!!) verschliessen. Hier darf kein Dampf rauskommen! Der Dampf soll das Fleisch schön weich und zart kochen.
  • Die Ofenform wieder in den Grill stellen. Diesmal aber direkt über die Glut. Es kann ruhig nun heißer als 150°C sein.
  • Wenn der Inhalt hörbar kocht, das Ganze noch 30 min kochen lassen.
  • Schale vom Grill nehmen und Alufolie entfernen. Aufpassen!!! Heißer Dampf!!! – Ja ich hab mir mal wieder die Finger verbrannt weil ich zu gierig war.
  • Die Hühnerbrust mit 2 Gabeln zerrupfen und anschliessend alles gut miteinander vermengen.
  • Burger Buns toasten, mit Curry Soße bestreichen und mit Rucola und dem Pulled Chicken belegen. – FERTIG

Fazit:

Es hat super geschmeckt. Es ging schnell und einfach zuzubereiten.
Vor allen Dingen war es mal was komplett anderes. Es war kein Standard Grillrezept für Hühnchen mit Paprikagewürz.
Also nachmachen lohnt sich im jeden Fall.

 

Bilder:

 

 

*Amazon Partnerprogramm

 




 

Ein Gedanke zu „Pulled Chicken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.